Weihnachten, Silvester, Geburtstag!

Hallo Ihr,

danke für all Eure Geburtstagsglückwünsche! Antworten kommen nach und nach 🙂
Wir hatten eine schöne Weihnachtszeit und ein eher ruhiges aber schönes Silvester in der Community.
Ende Dezember ist Dayane zurück nach Brasilien geflogen, jedoch hab ich geplant meinen Canada Aufenthalt ein wenig früher zu beenden und noch für paar Wochen nach Brasilien zu fliegen (am 3. Februar gehts los!).
Auch wenn es mir hier sehr sehr gut gefällt und mir die Entscheidung, die Community früher zu verlassen,  nicht soo leicht gefallen ist.. Es ist eben für mich hier schon wie eine zweite Heimat geworden..
Wenn alles klappt, wird Dayane danach für ein Jahr nach Deutschland kommen 🙂

Die letzten Tage und bis übermorgen habe ich noch Ferien und dann fange ich wieder an zu arbeiten. Ich hab mich eher ausgeruht und ab und an mal was unternommen..
Gestern abend sind wir ins Shelter gegangen und haben in meinen Geburtstag rein gefeiert, was sehr schön war mit Kuchen, Sekt, Wein, Bier und alles was dazugehört 🙂
Heute bin ich mit Freunden „Snow Tubing“ (das ist Schlitten fahren mit großen LKW Reifen in Schneebahnen) gegangen. War ein richtig guter Vormittag und hat viel Spaß gemacht! Heute abend schauen wir mal was wir machen.. 🙂
So, jetzt bin ich aber kaputt vom Schneereifen fahren (oder wie auch immer das auf deutsch heißt)..

Bis bald, Grüße benny

Neues aus Canada

Hallo Ihr,

lang ists her und viel ist passiert 🙂

Silvester waren wir bei Freunden von Sarah.. Hat mir gefallen auch wenn die Leute meistens nur Französisch sprechen. Am ende gings dann aber mit Englisch, Händen, Füßen und ein bisschen Französisch 😀 Ich hab Deniz wiedergetroffen, den ich schon mit Rabeca und Sarah in Stuttgart gesehen hab, mit ihm ists leicht sich zu unterhalten, da er sehr gut Englisch spricht!
Jo, Silvester ist hier anders, kein Feuerwerk dafür aber leckeres Fondue 🙂
Am 2. Januar sind wir dann mit paar Leuten, die auch an Silvester da waren, zum Schlittenfahren gegangen. Hier gibts ne große Bahn, auf der man mit Reifen und Booten runterrutschen kann. War voll cool 🙂
Am 5. Januar dann mein Geburtstag 🙂 Danke für alle Glückwünsche (ich muss gestehen, ich bin bis jetzt noch nicht dazu gekommen alle E-Mails zu beantworten, die Zeit ist in einer Community einfach ein großes Problem.. Aber ich werd noch Zeit finden :-)) Ich hab an dem Tag dann wieder gearbeitet, aber am 4. bis zum 5. morgens war Rebeca hier und wir haben pünktlich am 4. um 18 Uhr meinen Geburtstag nach deutscher Zeit gefeiert und ich hab schöne Sachen bekommen 😉 War toll!
Am 7. Januar haben die Workshops wieder angefangen und ein neuer Plan mit freien Tagen etc. ist rausgekommen.
Ich habe meinen Mittwoch als freien Tag behalten dürfen und hab meinen halben Tag am Sonntag morgen bekommen.
Ist eigentlich ganz geschickt, da ich am Samstag (gestern) abend Don (ein Freund von einer Villagerin) nach Montreal gefahren habe und dann konnte ich gleich bis Sonntag nachmittag in Montreal bleiben.. Außerdem wenn Rebeca an den Wochenenden kommt, können wir abends was machen und dann ausschlafen, eigentlich alles ganz praktisch 🙂
Achja, zwischen drin waren wir irgendwann noch bei einen verspäteten Weihnachtsessen von Rebecas Arbeitskollegen. Auch wenn alle bis auf einer nur Französisch gesprochen haben, hats mir gut gefallen, war nen schöner abend!
Am Dienstag morgen werde ich nach Montreal fahren um meine Versichertenkarte zu beantragen, was ich eigentlich schon längst hätte machen müssen.. Aber so kann ich mit einer anderen Co-Workerin fahren und dann ists nicht so langweilig auf dem Amt zu warten…

Ja, das wars dann erstmal von mir, machts gut und Infos übers Communityleben kommen auch bald wieder 🙂

Tschüü euer benny

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Hallo Ihr,

vielen Dank für Eure Mails und Glückwünsche!
Meine Antworten kommen noch, aber vielleicht nicht mehr vor Silvester 🙂
Ich hoffe Ihr hattet schöne Weihnachtstage.
Ich hatte über Weihnachten zwei Tage frei und wir waren in St. Hyacinthe. War ein richtig schönes Weihnachten 🙂 Sarah und Ihr Freund waren auch da, so konnte ich ein wenig Französisch üben 😀

Am 23. sind wir erst mit der Pferdekutsche von Rebecas Eltern ne Runde gefahren und am abend dann bei Sarah vorbei und später noch in eine neue Bar gegangen.. Die Heimfahrt war lange, da es in einem Schneesturm war, sind aber gut heimgekommen.. Das braucht nur alles so lange, wenn es viel Schneit. Gerade ist es sehr glatt draußen, da gestern der Schnee bisschen geschmolzen ist und nun alles gefrohren ist. Aber es hat noch genug Schnee 🙂
Zwei Coworker und ich hatten für die letzten drei Tage mit drei Villagern eine Langlaufskiausfahrt geplant. Es sollte in einer Hütte sein ohne Strom und Wasser nur mit einer Feuerstelle zum kochen und heizen. Wir hätten Eis geschmolzen um Wasser zu haben etc. Wäre glaub ich ziemlich cool geworden. Leider hat uns am Tag der Abreise der Skipark abgesagt, da es zu gefährlich wäre mit dem ganzen Eis zur Hütte zu gelangen. Ein bisschen schade aber nun haben wir mehr Zeit im Haus um das Bad zu Gipsen, zu  Streichen und im Keller den Flur streichen. Ansonsten erledigen wir ein paar Sachen im Haus die zu machen sind.
Rebeca war jetzt ne ganze Weile hier und ist für zwei Tage zu Ihren Eltern gefahren. Heute kommt Sie wieder und holt mich ab, da ich ab heut abend 5 Tage URLAUB habe 🙂
Mal schaun, was wir so machen, lassen wir mal auf uns zukommen… Silvester vielleicht in Montreal – mal schaun!
So, dann wünsch ich euch auch ne schöne Zeit und einen guten Rutsch!
Viele Grüße
benny