Weihnachtsgrüße

Hallo Ihr,

lange haben wir gewartet, aber nach zwei ordentlichen Schneestürmen, ist der Schnee seit zwei Wochen endlich da… 🙂
Wir sind gerade in Weihnachtsvorbereitung, dass heißt, Weihnachtsbaum im Wald sägen, viel einkaufen und was eben so dazugehört.
Heute ist der letzte Tag der Workshops und ab morgen ist Weihnachtspause. Viele Villager werden nach Hause gehen (auch James), jedoch werde ich dann ein paar Tage in Maison Ceres aushelfen.
An Weihnachten wird es gefüllten Truthahn mit Kartoffelpüree geben darauf freue ich mich jetzt schon.
Letztes Wochenende hatte ich mein Double Day. Samstag morgen haben wir uns mit Larry zum frühstücken getroffen und danach sind wir zu ihm gefahren und haben dort den Vormittag verbracht. Nachmittags sind wir nach Montreal gefahren und haben uns eine Ausstellung angeschaut. Den Sonntag habe ich dann genutzt, einfach nichts zu machen 🙂
Bald habe ich vom 31.12. bis zum 06.01.  7 Tage frei. Habe aber nichts spezielles geplant.. Mal schaun 🙂

So, dann machts mal gut!
Ich wünsche Euch eine schöne Weihnachtszeit!
Viele Grüße benny

Erster Schnee in 2009

Hallo Ihr,

heute morgen habe ich aus dem Fenster geschaut und der erste Schnee ist liegen geblieben..
Mittlerweile ist er schon wieder weg, aber es ist sehr sehr kalt geworden.
Ansonsten ist soweit alles klar, gestern war Erntedankfest und in unserem Haus gabs Hackbraten (falschen Hasen :-))
Letzten Samstag hatten wir unseren freien Tag und waren einkaufen und haben bei der zweiten Montreal Fotorally mitgemacht.. Morgen hab ich meinen halben Tag frei *yuppii* den ich wirklich brauche.. Bin ein bisschen müde 🙂

So gute Nacht, ich dachte ich berichte nur mal über den ersten Schnee 😀
Machts gut tschüüs,
benny

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Hallo Ihr,

vielen Dank für Eure Mails und Glückwünsche!
Meine Antworten kommen noch, aber vielleicht nicht mehr vor Silvester 🙂
Ich hoffe Ihr hattet schöne Weihnachtstage.
Ich hatte über Weihnachten zwei Tage frei und wir waren in St. Hyacinthe. War ein richtig schönes Weihnachten 🙂 Sarah und Ihr Freund waren auch da, so konnte ich ein wenig Französisch üben 😀

Am 23. sind wir erst mit der Pferdekutsche von Rebecas Eltern ne Runde gefahren und am abend dann bei Sarah vorbei und später noch in eine neue Bar gegangen.. Die Heimfahrt war lange, da es in einem Schneesturm war, sind aber gut heimgekommen.. Das braucht nur alles so lange, wenn es viel Schneit. Gerade ist es sehr glatt draußen, da gestern der Schnee bisschen geschmolzen ist und nun alles gefrohren ist. Aber es hat noch genug Schnee 🙂
Zwei Coworker und ich hatten für die letzten drei Tage mit drei Villagern eine Langlaufskiausfahrt geplant. Es sollte in einer Hütte sein ohne Strom und Wasser nur mit einer Feuerstelle zum kochen und heizen. Wir hätten Eis geschmolzen um Wasser zu haben etc. Wäre glaub ich ziemlich cool geworden. Leider hat uns am Tag der Abreise der Skipark abgesagt, da es zu gefährlich wäre mit dem ganzen Eis zur Hütte zu gelangen. Ein bisschen schade aber nun haben wir mehr Zeit im Haus um das Bad zu Gipsen, zu  Streichen und im Keller den Flur streichen. Ansonsten erledigen wir ein paar Sachen im Haus die zu machen sind.
Rebeca war jetzt ne ganze Weile hier und ist für zwei Tage zu Ihren Eltern gefahren. Heute kommt Sie wieder und holt mich ab, da ich ab heut abend 5 Tage URLAUB habe 🙂
Mal schaun, was wir so machen, lassen wir mal auf uns zukommen… Silvester vielleicht in Montreal – mal schaun!
So, dann wünsch ich euch auch ne schöne Zeit und einen guten Rutsch!
Viele Grüße
benny

Lange nichts gehört..

Hallo Ihr,

so, nun habt ihr schon lange nichts mehr von mir gehört und ich habe gerade Mittagspause und ein wenig Zeit..
Mittlerweile hat es hier schon einen halben Meter Schnee und die Lanschaft ist komplett in weiß 🙂
Auf meiner Fahrt nach Montreal sah ich 5 Autos im Straßengraben liegen, da hier die Pickups oft echt schnell fahren.. Ich bin aber gut angekommen 🙂

Schlittenfahren war ich hier auch schon öfters (es gibt auch neue Bilder und Videos auf meiner Webseite)!
Vorkurzem hatten wir mal wieder Stromausfall, der war aber zum Glück nur drei Stunden 🙂
Diese Woche bin ich an meinem freien Tag nach Montreal und dann sind wir zu Rebecas Eltern gefahren..
Ingesamt haben wir vom Maison Emmanuel bis nach St. Hyacinthe 7 Stunden gebracht da es der erste richtige Schneesturm war und alle Strßen voll mit Schnee und Autos waren.. Das war echt ätzend im Stau zu stehen..
Mein freier Tag war dort sehr erholend. Ich hab ein paar Fotos gemacht, die ich die nächsten Tage mal auf meine Webseite stellen werde..

Als wir dann nachts zurück nach Montreal kamen, war mein Auto komplett eingefrohren.. Da ich am nächsten eine neue Co-Workerin vom Flughafen abholen musste konnte ich bis 7 Uhr schlafen.. Ich hab mir aber in der Nacht gedacht, lieber gleich mein Auto freizuschaufeln als morgens noch früher aufzustehen.. So habe ich über 1 Stunde mit Rebeca das Eis weggehauen und gekratzt.. Das war so dick, da es am Mittwoch einen Eisregen gab..

Als das Auto dann endlich frei war, haben wir noch ewig lange den Boden freigeschaufelt und immer wieder versucht aus dem Schnee rauszufahren.. Irgendwann hat es dann geklappt… Völlig müde sind wir dann um 2 Uhr Nachts ins Bett gefallen 🙂

Heute haben wir einen 6 stündigen Lauf durch den Schnee und Wald mit Schneeschuhen (so Dinger die man unter die richtigen Schuhe schnallt) gemacht.. Damit sinkt man nicht so tief in Schnee ein.. Also wenn es an manchen stellen 2 Meter Schnee hat, dann sinkt man eben nur 30 cm ein 🙂 Hat voll Spaß gemacht!

So, jetzt geh ich mal ins Bett!

Grüße an euch alle,
benny

P.S.:
Danke für alle eure E-Mails, ich schaffs grad einfach nicht allen zu antworten 🙁 aber nach und nach werde ich schon alle beantworten können! Ich freue mich auf jeden Fall von euch zu hören 🙂