Neues aus Canada

Hallo Ihr,

lang ists her und viel ist passiert 🙂

Silvester waren wir bei Freunden von Sarah.. Hat mir gefallen auch wenn die Leute meistens nur Französisch sprechen. Am ende gings dann aber mit Englisch, Händen, Füßen und ein bisschen Französisch 😀 Ich hab Deniz wiedergetroffen, den ich schon mit Rabeca und Sarah in Stuttgart gesehen hab, mit ihm ists leicht sich zu unterhalten, da er sehr gut Englisch spricht!
Jo, Silvester ist hier anders, kein Feuerwerk dafür aber leckeres Fondue 🙂
Am 2. Januar sind wir dann mit paar Leuten, die auch an Silvester da waren, zum Schlittenfahren gegangen. Hier gibts ne große Bahn, auf der man mit Reifen und Booten runterrutschen kann. War voll cool 🙂
Am 5. Januar dann mein Geburtstag 🙂 Danke für alle Glückwünsche (ich muss gestehen, ich bin bis jetzt noch nicht dazu gekommen alle E-Mails zu beantworten, die Zeit ist in einer Community einfach ein großes Problem.. Aber ich werd noch Zeit finden :-)) Ich hab an dem Tag dann wieder gearbeitet, aber am 4. bis zum 5. morgens war Rebeca hier und wir haben pünktlich am 4. um 18 Uhr meinen Geburtstag nach deutscher Zeit gefeiert und ich hab schöne Sachen bekommen 😉 War toll!
Am 7. Januar haben die Workshops wieder angefangen und ein neuer Plan mit freien Tagen etc. ist rausgekommen.
Ich habe meinen Mittwoch als freien Tag behalten dürfen und hab meinen halben Tag am Sonntag morgen bekommen.
Ist eigentlich ganz geschickt, da ich am Samstag (gestern) abend Don (ein Freund von einer Villagerin) nach Montreal gefahren habe und dann konnte ich gleich bis Sonntag nachmittag in Montreal bleiben.. Außerdem wenn Rebeca an den Wochenenden kommt, können wir abends was machen und dann ausschlafen, eigentlich alles ganz praktisch 🙂
Achja, zwischen drin waren wir irgendwann noch bei einen verspäteten Weihnachtsessen von Rebecas Arbeitskollegen. Auch wenn alle bis auf einer nur Französisch gesprochen haben, hats mir gut gefallen, war nen schöner abend!
Am Dienstag morgen werde ich nach Montreal fahren um meine Versichertenkarte zu beantragen, was ich eigentlich schon längst hätte machen müssen.. Aber so kann ich mit einer anderen Co-Workerin fahren und dann ists nicht so langweilig auf dem Amt zu warten…

Ja, das wars dann erstmal von mir, machts gut und Infos übers Communityleben kommen auch bald wieder 🙂

Tschüü euer benny

The following two tabs change content below.
Benjamin Lindner
Ich bin Fachinformatiker mit Schwerpunkt Systemintegration. In meiner Freizeit beschäftige ich mich natürlich berufsbedingt mit verschiedenen Technologien, allerdings liebe ich den Ausgleich und bin daher auch gerne an der frischen Luft 🙂 Aus diesem Grund kann ich Euch fernab der Technik auch über andere interessante Themen frischen Wind bringen. In der Regel berichte ich über interessante Dinge, die mir im Alltag über den Weg laufen.
Benjamin Lindner

Neueste Artikel von Benjamin Lindner (alle ansehen)